6. Juli 2015

Aktion für Besucher des Konzertes am 5.7. im Berliner Olympiastadion

Es war eine stürmische und denkwürdige Show der Farbenspiel-Live-Stadion-Tournee von Helene Fischer gestern Abend im Berliner Olympiastadion. Um 22.15 Uhr erhielten die Veranstalter eine Unwetterwarnung und ein heftiges Gewitter mit Starkregen ging über dem Olympiastadion nieder. Aus Sicherheitsgründen beschloss der Veranstalter in Abstimmung mit den Behörden das Programm zu kürzen, da weitere heftige Gewitterzellen prognostiziert wurden.

Trotz Starkregens beendete Helene und ihre Crew die Show mit „Phänomen“ und „Atemlos durch die Nacht“ inklusive einem spektakulären Feuerwerk nach 2 Stunden Konzert gegen 22.50 Uhr.
Ein legendärer Abend für alle! Mit sicherlich historischen Aufnahmen und einer vollkommen durchnässten Helene.
Für all diejenigen, die die gekürzten Titel noch einmal live erleben wollen, haben die Künstlerin und ihr Team für das Abschlusskonzert der Tournee in Dresden am 8.7. kurzfristig noch ca. 500 Plätze frei machen können.

Den Besuchern des Konzertes am 5.7. im Berliner Olympiastadion wird angeboten, gegen Vorlage ihres Berliner Tickets das Dresdner Konzert zu besuchen. Mit einem E-Mail an gewitter@semmel.de inklusive dem gescannten Ticket vom 5.7. hat man die Chance noch einmal die gefeierte Stadionshow der erfolgreichsten deutschen Livekünstlerin zu sehen.
Diese Aktion umfasst ein begrenztes Kontingent und wird nach der Reihenfolge des Eingangs der E-Mails abgewickelt.